SUCCESS THROUGH DISCIPLINE

werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

What do you think of this?

werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

Discipline ist not something that ist innate or not – it ist based solely in willpower. And it can be trained.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

To this end, self-knowledge ist more important than ever: Because we have power over ourselves and over changing things.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

But many people avoid the challenges that demand discipline.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

What distinquishes the successful from the rest: They continue anyway. No Matter how hard the discipline is.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

For more tips on how to learn discipline, click on the link in our bio.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

If you agree this, tag I comment I share with your friends

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://en4ble.io

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://appme.solutions/

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://remote-worker.io

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
 

What do you think of this?

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

Discipline ist not something that ist innate or not – it ist based solely in willpower. And it can be trained.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

To this end, self-knowledge ist more important than ever: Because we have power over ourselves and over changing things.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

But many people avoid the challenges that demand discipline.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

What distinquishes the successful from the rest:

They continue anyway. No Matter how hard the discipline is.
 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

For more tips on how to learn discipline, click on the link in our bio.

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

If you agree this, tag I comment I share with your friends

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us @nomadradar.app

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://en4ble.io

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://appme.solutions/

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

🔥🔥🔥 Follow us https://remote-worker.io

 
werdeerfolgreich.jetzts Profilbild

👍👍👍👍👍❤️❤️❤️❤️❤️❤️

 

***************************************************************************************************

Translation into the German lanquage!

Übersetzung in die deutsche Sprache!

Den Anfang macht die Idee, den Erfolg erreicht man nur durch Disziplin!

Disziplin ist nichts, was einem angeboren wäre oder nicht – sie beruht allein auf Willenskraft. Und die lässt sich trainieren.

Zu diesem Zweck ist die Selbsterkenntnis wichtiger denn je:

Denn, wir haben die Macht über uns und darüber, Dinge zu ändern.

Doch viele Menschen gehen den Herausforderungen, die Disziplin verlangen, aus dem Weg.

Was die Erfolgreichen vom Rest unterscheidet:

Sie machen trotzdem weiter. Egal, wie schwer die Disziplin auch fällt.

Für mehr Tipps, wie du Disziplin erlernen kannst,

clicke den Link in unserem Bio.

Disziplin, besser gesagt Selbstdisziplin ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Business. Wie komme ich zu dieser Aussage?

Nun wir werden ständig durch Versuchungen nicht diszipliniert zu sein abgelenkt. Sei es durch Wahrnehmungen aus unserer Umwelt, durch Werbung oder in dem wir unseren inneren „Schweinehund“ erliegen, nicht fokussiert zu sein auf unser Ziel, was wir anstreben.

Deshalb ist es ratsam allen Versuchungen strikt aus dem Weg zu gehen.

Man beachte noch die Ironie, die ich euch nicht vorenthalten möchte, was zu Selbstbetrug führt:

Menschen, die glauben, über ein hohes Maß an Selbstbe-herrschung und an Selbstdisziplin zu verfügen (Glauben!), setzen sich oft vermehrt Versuchungen aus und erliegen diesen schließlich.

Wiederum ist fact, dass viele Menschen, die man für selbst-diszipliniert hält, das von sich selbst gar nicht behaupten würden. Z. B. morgens aufstehen und als Erstes joggen zu gehen, ist für sie so selbstverständlich wie Zähneputzen. Der Weg dorthin, ist die eigent-liche Herausforderung – es ist die Kunst, den inneren Schweinehund zu überlisten.

Tipps, wie du Disziplin lernst

1. Handle aus eigenem Antrieb heraus

Frage dich: Warum will ich das überhaupt?

Ist es mein Traum, meine Vision, mein Ziel, was ich in meinem Leben verwirklichen möchte?

Kommt der Wunsch von dir selbst oder ist es ein gut gemeinter Rat von außen?

Um dauerhaft und diszipliniert dabei zu bleiben, musst du einen Sinn dahinter erkennen.

Es muss dein persönlicher Wunsch sein.

Alles andere funktioniert auf Dauer nicht.

2. Setze dir Prioritäten

Entscheide, was wirklich wichtig und dringend ist und was noch Zeit hat oder delegiert werden kann.

Die Eisenhower-Methode und To-Do-Listen eignen sich dafür besonders gut.

3. Setze dir einen konkreten Zeitpunkt fest

Wenn du dir  vornimmst irgendwann bis Ende des Jahres eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, dann machst du es wahrscheinlich nie oder auf den letzten Drücker.

Die Deadline „Irgendwann“ verleitet zum

Aufschieben.

Es wird dir deutlich leichter fallen, sich an den eigenen Vorsatz zu halten, wenn du einen konkreten Zeitpunkt festlegst – wie beim Parkinsonschen Gesetz.

4. Zerlege große Aufgaben in kleine, große Ziele in kleine Ziele

Es ist wie mit dem physikalischen Gesetz der Trägheit: Ist ein schwerer Körper erst in Bewegung, wird es leichter ihn in Fahrt zu halten.

„Auch die längste Reise beginnt mit einem einzelnen Schritt“, lautet ein chinesisches Sprichwort.

Also beginne mit kleinen Schritten.

5. Setze dir realistische Ziele

Viele scheitern auch daran, dass sie sich von Anfang an ein Ziel stecken, dass sie unmöglich erreichen können. Merken sie dann, dass sie dieses Ziel nicht erreichen können, geben sie frustriert auf.

Stecke dir von einem großen Ziel viele kleine Ziele, wie beispielsweise jeden Morgen nach dem Aufstehen zehn Minuten zu laufen. Dann stellt sich ein gutes Gefühl ein, wenn du diese Ziele erreicht hast.

6. Finde deinen Rhythmus

Bei jedem Menschen gibt es innerhalb eines Tages unterschiedliche Leistungsphasen. Entscheidend dafür ist die sogenannte Chronobiologie (Nutzung der inneren Uhr!).

Der Organismus, also Stoffwechsel, Organtätigkeit, Konzentrationsfähigkeit – alles schwankt innerhalb eines Tages erheblich.

Dabei unterscheiden sich vor allem die Frühaufsteher: Sie stehen schon früh morgens auf und sind sofort topfit.

Und die Langschläfer, die auch abends noch hell wach sind und sich gut konzentrieren können. Diese Typen sind unabhängig von der Schlafmenge, die der Einzelne braucht. Ihre individuellen Leistungsphasen liegen stark zeitversetzt.

Das heisst, werde möglichst erst in deiner persönlichen Leistungshochphase aktiv.

7. Visualisiere dein Ziel

Motivation entsteht aus der Erwartung auf ein positives Gefühl, auf eine Belohnung.

Halte dir dieses klar vor Augen.

Warum tun ich das Ganze?

Was gönnst du dir nach getaner Arbeit?

Einigen Menschen reicht es aus sich das Ziel vorzustellen, andere brauchen ein Bild.

Probiere aus, was für dich am besten funktioniert.

8. Suche dir ein Vorbild, eine Mentor

Allein der Gedanke, an einen Menschen, der selbstdiszipliniert ist, fördert die eigene Selbstdisziplin.

Mentoren, die ihre Erfahrungen, zur Erreichung deines großen Zieles, einbringen und schneller verwirklichen können, helfen dir fokussiert in deiner Erfolgsspur zu bleiben und letztendlich erfolgreich zu werden.

9. Suche dir einen Out-Sourcing-Spezialisten

Mache nicht alles selbst, sondern nur die Tätigkeiten, in denen du ein Fachspezialist bist.

Umgehe damit Frustationen, die zu deiner Aufgabe führen können!

Besser ist: Out-Source bestimmte Aufgaben (z.B. Erstellung von Applikationen, Progammierungen, Marketing, Verkauf und so weiter), die fachlich und zeitlich viel schneller von Spezialisten erledigt werden können.

10. Ignoriere Zweifler

Sicher kennst du das: Man hat einem Freund oder Bekannten von seiner Idee erzählt und dieser reagierte mit Skepsis. Damit werden Selbstzweifel geschürt, die Ihre Motivation ins Wanken bringen.

Ehe Sie sich versehen, ist ihr neues Vorhaben passé. Wappnen Sie sich dagegen und lassen Sie Nörgler einfach an sich abprallen.

11. Belohne dich für Teilerfolge

Fehlen positive Rückmeldungen, tendieren Menschen dazu, aufzugeben.

Umgekehrt wirkt Wertschätzung enorm positiv.

Gelobte sind motivierter, stecken sich höhere Ziele, fühlen sich diesen stärker verpflichtet, teilweise unterstellen sie sich sogar bessere Fähigkeiten, was wiederum ihre Leistungskraft verbessert.

Lobe und belohne dich also für Geschafftes. Denn auch das eint alle Erfolgreichen: Sie halten die Lücke zwischen Absicht und Ausführung so klein wie möglich – und damit den Spaßfaktor groß.

Gebe niemals auf! Allenfalls verändere dich oder dein Umfeld und beginne dein Business von vorne.

Das ist zwar eine Binsenweisheit, aber es führt auch keine Abkürzung dran vorbei.

12. Extra Tipp: Klebe deine Ziele an die Kühlschranktür, an den Bildschirm deines PC’s oder Laptop’s und /oder an die Innentür der Toilette

Was immer hilft, ist, sich seine Ziele gut sichtbar aufzuschreiben.

Sichtbar heißt in dem Fall, einen Merk-Zettel zum Beispiel an die Kühlschranktür, an den Bildschirm deines PC’s, Laptop’s und so weiter zu kleben oder auf die Innentür der Toilette.

Gerade so, dass du immer wieder daran erinnert wirst, was du eigentlich willst und warum.

Copyright © 2018-2020 INTERNATIONAL MCS, S.A.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.